Samsung U28E590D

Spartipp Samsung U28E590D
8.9 Bewertung
  • Preis-Leistung sehr gut
  • Richtig kalibriert sehr gute Farben
  • Schnelle Reaktionszeit von 1ms
  • AMD Freesync
  • 60Hz
  • Viele Einstellmöglichkeiten

Samsung U28E590D Technische Daten

Hersteller Samsung
Bildschirmgröße 28 Zoll
Panel-Typ TN Panel (matt)
Bildschirmauflösung 3840 x 2160
Bildwiederholrate
60Hz
Seitenverhältnis 16:9
Reaktionszeit (grey to grey) 1ms
Kontrastverhältnis 1000:1
Helligkeit 370 cd/m²
sRGB 94%
Adobe RGB 73%
HDCP 2.2 Nein
Lautsprecher Nein
Garantie 2 Jahre
Anpassung
Neigbar
 
Höhenverstellung
Nein
Pivot-Funktion Nein
VESA Vorrichtung 75 x 75

Samsung gilt als einer der führenden Hersteller am Fernsehmarkt. Jahrelange Erfahrung mit Bildschirmen bescheren dem Hersteller einen ausgezeichneten guten Ruf. Die 4K Modelle bieten, je nach Model, ein extrem gutes Bild und sind preislich mit die günstigsten Geräte auf dem Markt. Auch im PC Bereich ist Samsung ein namhafter Hersteller und hat auch im Monitor Markt Fuß gefasst.

 

Exzellenter 4K Monitor für Einsteiger und Sparfüchse

Der Samsung U28E590D ist der Nachfolger des beliebten und erfolgreichen U28D590D, welches eines der ersten 4K Flaggschiffe des Herstellers war. Ein wirklich solider und gut ausbalancierter 4K Ultra HD Monitor der mit seinen sehr guten Eigenschaften für aufsehen sorgt. Er richtet sich auch an Gamer. Besonders der niedrige Preis macht ihn für 4K Einsteiger sehr interessant. Das Wichtigste gleich vorweg, im U28E590D kommt ein 60Hz Panel zum Einsatz. Das wird vor allem die Augen freuen. Die Bildwiederholfrequenz von 60Hz wird allerdings nur dann erreicht, wenn der Bildschirm entweder per DisplayPort 1.2 oder per HDMI 2.0 an der Grafikkarte angeschlossen wird. Über den ersten HDMI 1.4 Port können nur 30Hz ausgegeben werden. Nur der zweite Port unterstützt HDMI 2.0. Das Seitenverhältnis beträgt 16:9. Somit sollte er auf jeden üblichen Schreibtisch passen. Eine recht ungewöhnliche Größe von 28 Zoll stellt sich als angenehm für die Augen dar. Üblich für 4K sind die Größen 27, 32 oder 34 Zoll.

samsung u28e590d

Mit seinem reaktionsschnellen Innolux TN Panel richtet sich der U28E590D an preisbewusste Gaming Fans. Mit einem Grey to Grey Wert von 1 Millisekunde werden auch First Person Shooter Fans voll auf ihre Kosten kommen. Schlierenbildung und Nachzieheffekte adé. Weniger bis gar nicht interessant dürfte er allerdings für die Profi Bildbearbeitung sein. Technisch bedingt bietet ein TN Panel eine mangelhafte Blickwinkelstabilität und eine für Grafiker nicht ausreichend hohe Farbtreue. Der sRGB Farbraum wird zu 94% abgedeckt, was ein akzeptabler Wert für die Bildbearbeitung ist. Der Adobe RGB Farbraum wird zu 73% abgedeckt, was ein guter durchschnittlicher Wert ist. Zum Bearbeiten der Urlaubsfotos und für das Surfen im Web ist er allerdings gut geeignet.

seitlich

 

Trotz seines niedrigen Preises hat er aber noch mehr zu bieten. Das leuchtstarke Panel kommt auf einen sehr guten Candela Wert von 370 cd/m². Mit einem hohen Kontrastverhältnis von 1000:1 bietet er ein sattes schwarz. Das matte Display ist entspiegelt und eignet sich somit auch für den Einsatz in hellen Räumen. Der Monitor und das Netzteil arbeiten absolut lautlos und sind nicht hörbar. Er unterstützt AMDs Freesync, was Zockerfreunde sehr freuen wird. Dies sorgt für ein ruckelfreies angenehmes Bild ohne Tearing und kaum mehr vorhandenem Input Lag. HDCP 2.2 Unterstützung sucht man vergebens. Ist aber in diesem Preisbereich nicht anders zu erwarten. Somit können keine 4K Quellen wie Ultra HD Blu-Rays wiedergegeben werden.

 

Design

Der U28E590D wird in einem ungewohnt schlanken Karton angeliefert. Deshalb sollte man den Monitor nach dem Auspacken auf Beschädigungen untersuchen. Im Lieferumfang enthalten ist ein HDMI Kabel, ein DisplayPort Kabel und ein Netzteil. Die mitgelieferte CD beinhaltet alle nötigen Treiber und das Handbuch verrät uns wie wir den Bildschirm richtig anschließen und in Betrieb nehmen. Das schlichte und sehr schlanke Design fällt positiv auf. Die Verarbeitung des Gerätes ist gut. An der Front ist lediglich der Samsung Schriftzug zu sehen. Keine Buttons, keine Knöpfe. Wenn das Display ausgeschaltet ist, sehen wir rechts unten an der Ecke die blaue Power LED leuchten. Der Monitor selbst wird von der Rückseite ein- und ausgeschaltet. Der Joystick ähnliche Steuerknüppel lässt sich in vier Richtungen drücken und lässt uns flott durch das Menü navigieren.

Standfuß

Eine Pivot Funktion sucht man vergebens. Der Bildschirm lässt sich zudem lediglich neigen. Eine Verstellung der Höhe ist nicht vorgesehen. Dies ist natürlich ein Kritikpunkt den man beachten sollte. Die Gesamthöhe von Fuß bis Oberkante beträgt knapp 47 Zentimeter. Eine Montage an die Wand ist jedoch möglich. Hier hat Samsung auf die Kritiken zum Vorgängermodel reagiert und den Monitor mit Bohrungen für eine VESA Halterung mit 75 x 75mm versehen. Der Standfuß kommt in einem schönen edlen Design daher und verrichtet seine Arbeit gut. Den 28 Zöller hält er solide an seinem Platz. Kommt man ungeschickt an den Schreibtisch, wackelt er jedoch ein wenig hin und her. Beim Rahmen wurde leider ein spiegelnder Klavierlack verwendet der recht kratzanfällig ist. Auch die Innenseite besteht aus diesem Material. Dies führt zu Spiegelungen des Bildes im Lack. Ist jedoch nicht weiter störend. Der äußere Rahmen hat die selbe silberne Farbe wie der vordere Teil des Standfußes. Der Samsung U28E590D bietet eine polierte Aluminium Optik und sieht edel aus. Allerdings besteht der gesamte Bildschirm samt Fuß aus Plastik.

 

Menü

Wird der Joystick auf der Rückseite betätigt, erscheint das Menü für die Einstellungen. Er hat diverse voreingestellte Bildmodi aus denen gewählt werden kann. Neben dem Custom Mode für eigene Einstellungen, sind noch die Standardeinstellungen, ein Cinema Mode und ein Modus mit dynamischem Kontrast zu finden. Weiterhin bietet er, wie die meisten Samsung Geräte, einen Game Mode der aktiviert werden kann. Dadurch wird der Input Lag reduziert, was Zocker freuen wird. Wird dieser aktiviert, lässt sich allerdings nur noch die Helligkeit verstellen. Alle anderen Einstellungen werden ausgegraut. Im Custom Mode lassen sich alle Parameter wie RGB, Farbtemperatur, Gamma und weitere Werte einstellen. Wird das Display über den HDMI Port angeschlossen, lässt sich der HDMI Black Level in 3 Stufen verstellen. Empfohlen wird die Einstellung Normal. Dies führt zu einer besseren Farbsättigung und guten Gamma Werten.

Ungewöhnlich ist die Einstellung MagicAngle. Da Monitore mit TN Panel bekanntlich Schwierigkeiten mit der Blickwinkelstabilität haben, versucht Samsung dies durch eine mögliche Änderung der Gammakorrektur zu kompensieren. Zwar wird dadurch keine IPS Qualität erreicht. Jedoch hat die Einstellung tatsächlich einen Einfluss auf die Blickwinkelstabilität. Das Bild wirkt auch von den Seiten aus betrachtet immer noch – TN untypisch – gut.

 

Anschlüsse

Der U28E590D kommt, was Anschlüsse angeht, recht unspektakulär daher. Positiv zu erwähnen ist natürlich der DisplayPort 1.2 und der HDMI 2.0 Anschluss. Beide Anschlüsse sorgen für ein Bild mit 60Hz. Wie bereits weiter oben erwähnt, ist jedoch nur der zweite HDMI Port 2.0 kompatibel. Der erste Port kann nur 30Hz darstellen. An den vorhandenen Audio Ausgang können Kopfhörer angeschlossen werden. Die Rückseite ist jedoch ungünstig zu erreichen. Sollte der Audio Ausgang tatsächlich genutzt werden, so ist eine 3,5mm Klinke Verlängerung empfehlenswert. Weitere Anschlüsse wie USB Ports sucht man vergebens. Auch Lautsprecher sind keine integriert.

 

Rückseite

 

Samsung U28E590D – Fazit

Der Samsung U28E590D ist ein rundum gelungener 4K Monitor der sich besonders an sparsame Einsteiger richtet. Trotz seines günstigen Preises hat er wirklich einiges zu bieten. Das sehr leuchtstarke TN Panel kann mit einer ausgezeichneten Grey to Grey Reaktionszeit von 1ms punkten. Mit unterstütztem FreeSync kommen Gamer mit AMD Grafikkarte voll auf ihre Kosten. Richtig kalibriert ist er sogar für den Einstieg in die Bildbearbeitung sehr interessant. Er bietet, für TN Panels, ungewöhnlich gute Farben und ein sehr gutes Bild. Mit der MagicAngle Einstellung hebt sich das TN Panel von allen Anderen ab und bietet eine verbesserte Blickwinkelstabilität. Schwachpunkte zeigen sich besonders im Äußeren. Die Höhe lässt sich nicht verstellen, was einen schwerwiegenden Mangel darstellt. Dank der Montagemöglichkeit für eine VESA Halterung kann dieses Problem jedoch umgangen werden indem man auf eine Wandmontage oder einen alternativen Fuß ausweicht. USB Ports am Monitor sind Geschmacksache und müssen nicht unbedingt sein. Zu diesem Preis ist Samsung mit dem U28E590D ein wirklich sehr guter Monitor gelungen der eine klare Kaufempfehlung erhält.

8.9 Bewertung
Großartiger 4K Einsteigermonitor

Mit dem U28E590D ist Samsung ein exzellenter 4K Monitor gelungen der in vielen Bereichen überzeugen kann. Richtig kalibriert bietet er in diesem Preisbereich ein sehr gutes Bild mit tollen Farben und lässt sich frei nach den persönlichen Wünschen einstellen. 60Hz, eine schnelle Reaktionszeit und Freesync sind weitere positive Eigenschaften die den Bildschirm interessant für Gamer machen.

Bildqualität
8.8
Gaming
9.2
Bildbearbeitung
8.5
Design & Verarbeitung
8.7
Ausstattung
8.5
Einstellmöglichkeiten
9
Preis-Leistungs-Verhältnis
9.3
PROS
  • Preis-Leistung sehr gut
  • Richtig kalibriert sehr gute Farben
  • Schnelle Reaktionszeit von 1ms
  • AMD Freesync
  • 60Hz
  • Viele Einstellmöglichkeiten
CONS
  • Keine Höhenverstellung
  • Nur ein DisplayPort Anschluss
  • Kein HDCP 2.2 - Ultra HD Blu-Ray nicht möglich
Nutzerwertung: 5 (3 votes)

Samsung U28E590D Test auf YouTube

Auf YouTube ist kein deutsches Video zum Test des neuen U28E590D zu finden. Lediglich zum Vorgänger U28D590D. Als alternative ist dieses Video in englischer Sprache sehr gut um nochmal einen Überblick über die angesprochenen Features zu geben.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar