Skip to main content

Samsung U28E590D

(4 / 5 bei 334 Stimmen)

Preisvergleich

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 10, 2018 10:36 am
Preis prüfen
Media-Markt_Logo

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 10, 2018 10:36 am
Preis prüfen
Auflösung3.840 × 2.160
Bildschirmgröße28 Zoll
Panel-TypTN (matt)
Bildwiederholrate60Hz
Seitenverhältnis16:9
Reaktionszeit1ms
Kontrastverhältnis1000:1
Helligkeit370 cd/m²
sRGB94%
Adobe RGB73%
HDCP 2.2
FreeSync
G-Sync

Großartiger 4K Einsteigermonitor für Web & Gaming

Mit dem U28E590D ist Samsung ein sehr guter 4K Monitor für Sparfüchse gelungen, der uns im Test in einigen Bereichen überzeugen kann. Richtig kalibriert, bietet er in diesem Preisbereich ein sehr gutes Bild mit knackigen Farben. Die hohe Auflösung wird alle, die zum ersten Mal mit 4K in Berührung kommen, in Staunen versetzen. 60Hz, eine schnelle Reaktionszeit und Freesync sind weitere positive Eigenschaften, die den Bildschirm interessant für Gamer machen.

ProContra
  • Preis-Leistung sehr gut
  • Richtig kalibriert sehr gute Farben
  • Schnelle Reaktionszeit von 1ms
  • AMD Freesync
  • 60Hz Bildwiederholfrequenz
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Keine Höhenverstellung / Drehung
  • Nur ein DisplayPort Anschluss
  • Kein HDCP 2.2 – Ultra-HD Blu-Ray nicht möglich

Gesamtbewertung

88.57%

"Gut"

Bildqualität
88%
gut
Gaming
92%
sehr gut
Bildbearbeitung
85%
gut
Design & Verarbeitung
87%
gut
Ausstattung
85%
gut
Einstellmöglichkeiten
90%
sehr gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
93%
sehr gut

4K Ultra-HD Schnäppchen von Samsung im Test

Samsung gilt als einer der führenden Fernsehhersteller. Jahrelange Erfahrung am Bildschirmmarkt bescheren dem Hersteller einen ausgezeichneten Ruf. Die 4K Fernseher bieten, je nach Modell, ein hervorragendes Bild und sind zugleich preislich mit die günstigsten Geräte am Markt. Auch im 4K PC-Monitor Markt mischt Samsung seit geraumer Zeit mit.

Samsung-U28E590D-Kalibrierung

Mit dem U28E590D ist Samsung ein Bestseller zum kleinen Preis gelungen. Vier Sterne – bei über 350 Kundenbewertungen auf Amazon – sprechen für sich. Wie sich das Gerät im Alltag schlägt, erfährst du im folgenden Test.

 

Verpackung & Lieferumfang

Anmerkung: Das Testgerät wurde von uns direkt über Amazon.de als normaler Kunde bestellt. Entsprechend handelt es sich hierbei nicht um ein von Samsung vorselektiertes „gutes“ Gerät, wie dies so oft bei Monitortests bemängelt wird.

Der U28E590D wird in einem überraschend kompakten Karton von nur 75 x 45 cm versandt. Hier ist die Redaktion bereits ganz andere Kaliber von über einem Meter Breite gewohnt. Trotzdem ist der 4K Monitor von Samsung sicher vor Transportschäden verpackt.

Neben dem Panel selbst, befindet sich im Lieferumfang der Standfuß samt Monitoraufnahme, das Netzteil, ein HDMI Kabel und ein DisplayPort Kabel. Die mitgelieferte CD beinhaltet alle nötigen Treiber. Das Handbuch verrät uns, wie wir den Bildschirm richtig anschließen und in Betrieb nehmen.

Samsung-U28E590D-Zubehoer

Für geübte Hände erfolgt der Aufbau innerhalb weniger Minuten. Die Monitoraufnahme wird einfach in die am Standfuß vorgesehene Einrichtung gesteckt ->

U28E590D-Standfuss-Montage

und von unten mit zwei Schrauben festgeschraubt.

Anschließend wird der verschraubte Standfuß mit dem Monitor mittels Steckverbindung verbunden. Diese ist mit etwas Kraftaufwand einfach wieder zu lösen.

U28E590D-Monitor-Standfuss-Aufnahme

Binnen kürzester Zeit steht der U28E590D zum Einsatz bereit. Leider wackelt der Monitor recht stark hin und her, sobald der Schreibtisch kräftiger angerempelt wird. Umfallgefahr besteht jedoch keine.

 

Design und Verarbeitung

Das Design des U28E590D kommt unspektakulär daher. An der Front ist lediglich der Samsung Schriftzug zu lesen. Keine Buttons oder Bedienelemente. Der Monitor selbst wird von der Rückseite aus mittels Joystick ein- und ausgeschaltet. Ist das Display ausgeschaltet, sehen wir rechts unten an der Ecke die kleine blaue Power LED leuchten. Wirkt der Button nachts störend, kann er im Menü ausgeschaltet werden.

U28E590D-Schriftzug-Samsung

Leider setzt Samsung beim Rahmen (wie so viele Hersteller) auf eine Klavierlackoptik. Dies führt zu unschönen Spiegelungen um dem Rahmen herum. Auch die Innenflächen um das Display bestehen aus Klavierlack. Durch die empfindliche Oberfläche sind zudem Fingerabdrücke und Kratzer im Lack unvermeidbar. Der 16mm breite Rahmen dürfte beim Tripple Screen Gaming störend wirken. Das Rahmenäußere ist in silberner Farbe Umrandet, genau wie der vordere Teil des Standfußes.

U28E590D Seitlich FrontDer Standfuß selbst ist das optische Highlight am U28E590D. Sehr schmal und platzsparend, wirkt die polierte Aluminium Optik äußerst ansprechend. Beim Material selbst handelt es sich jedoch nur um Kunststoff und kein echtes Aluminium.

U28E590D Standfuss Ultra-HD

Auch auf der Rückseite kommt Kunststoff in schwarzer Alu-Optik zum Einsatz. Bei der Verarbeitung leistet sich Samsung keine Patzer. Trotz des günstigen Preises, sind die eingesetzten Materialien als hochwertig anzusehen.

Samsung-U28E590D-RueckseiteLeichte Abweichungen bei den Spaltmaßen gab es lediglich auf der Rückseite des Standfußes. Diese fallen jedoch kaum ins Gewicht und sind nur auf den zweiten oder dritten Blick erkennbar.

 

Gutes TN-Panel mit 60Hz

Das Wichtigste vorweg: Im U28E590D kommt ein 60Hz Panel zum Einsatz. Dies wird vor allem die Augen freuen. Hiervon profitiert der Anwender sowohl im Desktop Betrieb, als auch beim Gaming. Mauszeiger und Webseiten scrollen butterweich, Games liefern bis zu 60 Bilder pro Sekunde. Die Bildwiederholfrequenz von 60Hz wird allerdings nur dann erreicht, wenn der Bildschirm entweder am DisplayPort 1.2 oder HDMI 2.0 angeschlossen ist. Über den ersten HDMI 1.4 Port können nur 30Hz ausgegeben werden.

U28E590D-Anschluesse

Das Seitenverhältnis beträgt 16:9. Somit sollte er auf jeden üblichen Schreibtisch passen. Eine bei 4K Monitoren inzwischen übliche Größe von 28 Zoll stellt sich als angenehm für die Augen dar. Bei einer Skalierung von 150% lassen sich Schriften sehr gut lesen.

Eine Verstellung der Höhe ist nicht vorgesehen. Der Bildschirm lässt sich lediglich neigen. Ein Kritikpunkt, der nicht zu vernachlässigen ist.

U28E590D-Seitlich-geneigtU28E590D-Seitlich-geneigt-nach-vorne

 

Eine Pivot Funktion sucht man beim Samsung U28E590D enstprechend auch vergebens. Die Gesamthöhe von Standfuß bis Oberkante beträgt knapp 47 Zentimeter.

Samsung-U28E590D-Front-Abmessungen

Eine Montage an die Wand oder einen VESA Standfuß ist jedoch möglich. Hier hat Samsung auf Kritiken zum Vorgängermodel reagiert und den Monitor mit Bohrungen für eine VESA Halterung mit 75 x 75mm versehen.

Samsung-U28E590D-Vesa-75x75

Die VESA Halterung befindet sich recht weit oben am Monitor. Alternativ dienen gute alte Bücher als Höhenausgleich.

Samsung-U28E590D-Rueckseite-voll

 

Überraschend gute Bildqualität trotz TN-Panel

Trotz seines niedrigen Preises, hat der U28E590D im Test einiges mehr zu bieten. Das leuchtstarke Panel kommt auf einen sehr guten Candela Wert von 370 cd/m². Mit einem hohen Kontrastverhältnis von 1000:1 liefert er gute Schwarzwerte. Das matte Display ist entspiegelt und eignet sich somit auch für den Einsatz in hellen Räumen. Der Monitor und das Netzteil arbeiten absolut lautlos und sind nicht hörbar. Das TN-Panel bietet überraschend knackige Farben.

U28E590D-Desktop

 

Ausleuchtung

Die Ausleuchtung des Samsung U28E590D kann im Test überzeugen. In der Kurzzeitbeleuchtung sind keine gröberen Patzer erkennbar.

U28E590D-Kurzzeitbelichtung

Im abgedunkelten Raum bei Langzeitbelichtung, lassen sich bei einem komplett schwarzen Inhalt jedoch Clouding und backlight Bleeding erkennen. Dies kann insbesondere in dunklen Szenen negativ auffallen. Ein gutes Panel zu erwischen ist beim Monitorkauf oft ein Glückspiel. Die Bewertungen auf Amazon sind jedoch überwiegend positiv. Unser Testgerät wies keine toten Pixel auf. Auch bei den vielen Kundenbewertungen finden sich recht wenige Hinweise auf Pixelfehler.

U28E590D-Langzeitbelichtung

Sollte das Panel doch tote Pixel oder starkes Clouding aufweisen, so bietet Amazon bekannterweise einen hervorragenden Support. Beim Kauf über Amazon.de werden problematische Geräte ohne wenn und aber umgetauscht.

 

Menü mit vielen Einstellmöglichkeiten – auch für Gamer

Der Joystick ähnliche Steuerknüppel auf der Rückseite schaltet das Gerät ein und lässt sich in vier Richtungen drücken. So ist eine flotte Navigation durch das Menü gewährleistet.

U28E590D-Joystick-MenueWird der Joystick auf der Rückseite betätigt, erscheint das Menü für die Einstellungen. Diverse voreingestellte Bildmodi lassen sich hier auswählen. Neben dem Custom Mode für eigene Einstellungen, ist noch die Standardeinstellung, ein Cinema Mode und ein Modus mit dynamischem Kontrast zu finden. Helligkeit, Kontrast und Schärfe lassen sich zudem separat einstellen.

U28E590D-Hauptmenu-Helligkeit-Kontrast

Weiterhin bietet der U28E590D von Samsung einen Gaming Modus, welcher im Menü aktiviert werden kann. Dadurch wird der Input Lag reduziert, was Zocker freuen wird. Wird dieser aktiviert, lässt sich allerdings nur noch die Helligkeit verstellen. Alle anderen Einstellungen sind ausgegraut.

U28E590D-Spielemodus

Auch die Reaktionszeit kann mittels Menü reduziert werden. Dadurch sollte Schlierenbildung bei schnellen Shootern weiter minimiert werden.

U28E590D-Reaktionszeit

Zudem bietet Samsung beim U28E590D Support für AMD FreeSync. Allerdings nur am DisplayPort 1.2 Anschluss.

U28E590D-FreeSync

Im Menü lässt sich die Signalquelle zwischen PC und AV umschalten. PS4 Pro und Xbox One X Gamer müssen die Signalquelle daher auf AV umstellen, da im PC-Modus das Bild dunkel bleibt.

U28E590D-Bildquelle

Zudem verfügt der Samsung einen Picture in Picture (PiP) Modus, welcher zwei Eingangsquellen gleichzeitig darstellen kann. Hier lässt sich Größe, Position und sogar die Tonquelle festlegen.

U28E590D-PIP-Modus

Im Custom Mode lassen sich alle Parameter wie Farbsättigung, Farbtemperatur (nur über HDMI) und Gamma (nur über HDMI) einstellen. Wird das Display über den HDMI Port angeschlossen, so lässt sich der HDMI Black Level in 3 Stufen verstellen. Empfohlen wird die Einstellung Normal. Dies führt zu einer besseren Farbsättigung und guten Gamma Werten.

U28E590D Farbeinstellungen

Ungewöhnlich ist die Einstellung MagicAngle. Da Monitore mit TN-Panel bekanntlich Schwierigkeiten mit der Blickwinkelstabilität haben, versucht Samsung dies durch eine mögliche Änderung der Gammakorrektur zu kompensieren.

U28E590D-Samsung-Magic-Angle

Zwar wird dadurch keine IPS Qualität erreicht. Jedoch hat die Einstellung tatsächlich einen leichten Einfluss auf die Blickwinkelstabilität. Das Bild wirkt auch von den Seiten aus betrachtet immer noch – TN untypisch – gut.

Doch stellt man den den U28E590D neben den von uns empfohlenen AOC U3277PWQU, so zeigen sich Schwächen bei seitlicher Draufsicht deutlich.

U28E590D-vs-AOC-U3277PWQU

Links: AOC U3277PWQU – Rechts Samsung U28E590D

Weniger bis gar nicht interessant dürfte er daher für die Bild- und Videobearbeitung sein. Technisch bedingt, bietet das TN-Panel eine mangelhafte Blickwinkelstabilität und eine für Fotografen nicht ausreichend hohe Farbtreue. Entsprechend werden Farben verfälscht dargestellt. Schwarz erscheint zudem ausgebleicht.

 

sRGB und Adobe RGB Farbraumabdeckung

Nach der Kalibrierung mit einem Kolorimeter zeigt sich, das der 4K Monitor von Samsung die Vorgaben vom Hersteller gut einhalten kann. Abweichungen gibt es beim für den Druck wichtigen Adobe RGB Farbraum.

U28E590D-Farbraumabdeckung

Der sRGB Farbraum wird zu 95,9% abgedeckt (Herstellerangabe 94%). Der Adobe RGB Farbraum wird im Test allerdings nur zu 68,9% abgedeckt (Herstellerangabe 73%). Zum Bearbeiten der Urlaubsfotos und das Surfen im Web, ist der U28E590D von Samsung allerdings gut geeignet.

Das beim Test erstellte ICC Profil stellen wir hier zum Download zur Verfügung. Bedacht werden sollte allerdings, das jedes Panel andere Ausgangswerte hat. Daher kann es passieren, das unser ICC Profil nicht mit jedem U28E590D optimal harmoniert. Das Profil lässt sich allerdings jederzeit problemlos entfernen.

 

Top Gaming Monitor dank reaktionsschnellem TN-Panel und AMD FreeSync

Mit seinem reaktionsschnellen Innolux TN Panel, richtet sich der U28E590D besonders an preisbewusste Gaming Fans. Mit seinem angegeben Grey to Grey Wert von 1 Millisekunde, werden auch First Person Shooter Fans voll auf ihre Kosten kommen. Schlierenbildung und Nachzieheffekte adé. Der AMD Freesync Support wird besonders Besiter einer AMD Grafikkarte freuen. Dies sorgt für ein ruckelfreies Bild ohne Tearing und kaum mehr vorhandenem Input Lag.

 

Nur die nötigsten Anschlüsse – Fehlende Lautsprecher und USB Ports

Was Anschlüsse angeht, kommt der U28E590D recht unspektakulär daher. Positiv zu erwähnen ist der DisplayPort 1.2 und der HDMI 2.0 Anschluss. Beide Anschlüsse liefern ein Bild mit 60Hz. Leider ist nur der zweite HDMI Port 2.0 kompatibel. Der erste Port stellt 4K nur in 30Hz dar. AMD FreeSync Support gibts lediglich über DisplayPort 1.2.

An den vorhandenen Audio Ausgang können Kopfhörer angeschlossen werden. Die Rückseite ist jedoch ungünstig zu erreichen. Sollte der Audio Ausgang tatsächlich genutzt werden, so ist eine 3,5mm Klinken-Verlängerung empfehlenswert. Weitere Anschlüsse wie USB Ports sucht man vergebens. Auch Lautsprecher sind keine integriert.

 

Günstiger Preis bedingt durch fehlenden HDCP 2.2 Support

HDCP 2.2 Unterstützung sucht man beim Samsung leider vergebens. Ist in diesem Preisbereich allerdings nicht anders zu erwarten. Somit können keine Videoquellen wie Ultra HD Blu-Rays oder Netflix und Amazon in 4K wiedergegeben werden. Umgangen kann das Problem mittels HDCP Konverter (im verlinkten Artikel näher beschrieben).

 

Samsung U28E590D Test Fazit: Gelungener 4K Monitor für Sparfüchse

Der Samsung U28E590D ist der Nachfolger des beliebten U28D590D, welcher einer der ersten 4K Flaggschiffe des Herstellers war. Der neue U28E590D zeigt sich im Test als ein solider und gut ausbalancierter 4K Ultra HD Monitor, der mit seinen Eigenschaften im niedrigen Preisbereich für aufsehen sorgt.

Er richtet sich mitunter an sparsame Gamer. Denn der niedrige Preis macht ihn für 4K Einsteiger sehr interessant. Das äußerst leuchtstarke TN-Panel kann mit einer ausgezeichneten Grey to Grey Reaktionszeit von 1ms punkten. Mit unterstütztem FreeSync kommen Gamer mit AMD Grafikkarte voll auf ihre Kosten.

Richtig kalibriert, ist er sogar für den Einstieg in die Hobby-Bildbearbeitung interessant. Er bietet (für ein TN-Panel) ungewöhnlich gute Farben und ein ausgewogenes Bild. Mit der MagicAngle Einstellung hebt sich das TN-Panel von vielen Anderen gleicher Bauart ab und bietet eine verbesserte Blickwinkelstabilität.

Schwachpunkte zeigen sich besonders im Äußeren. Die Höhe lässt sich nicht verstellen, was einen Mangel darstellt. Dank der Montagemöglichkeit für eine VESA Halterung, kann dieses Problem umgangen werden.

USB Ports am Monitor sind Geschmacksache und müssen nicht unbedingt sein. Auch die fehlenden Lautsprecher sind zu verkraften, da in vielen Monitoren minderwertige Lautsprecher verbaut werden. Der fehlende HDCP 2.2 Support kann sauer aufstoßen und macht den LG 27UD58-B mit IPS-Panel zu einer interessanten Alternative.

Zu diesem Preis ist Samsung mit dem U28E590D ein sehr guter 4K Monitor gelungen, der von uns eine klare Kaufempfehlung im unteren Preisbereich bis 300,- Euro erhält.

HerstellerSamsung
Auflösung3.840 × 2.160
Bildschirmgröße28 Zoll
Panel-TypTN (matt)
Farbtiefe10bit (1.07 Mrd. Farben)
Bildwiederholrate60Hz
Seitenverhältnis16:9
Reaktionszeit1ms
Kontrastverhältnis1000:1
Helligkeit370 cd/m²
sRGB94%
Adobe RGB73%
HDCP 2.2
FreeSync
G-Sync
Höhenverstellbar
Pivot-Funktion
AnpassungNeigbar
Anschlüsse

1x HDMI 2.0
1x HDMI 1.4
1x DisplayPort 1.2 (FreeSync)

USB-Hub

Nein

Audio

1x Line-Out

Abmessungen (BxHxT)

661x469x187mm (mit Standfuß)
661x381x74mm (ohne Standfuß)

VESA75x75
Stromverbrauch38W (typisch)
Herstellergarantiezwei Jahre (Bring-In)

Preisvergleich

ShopPreis

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 10, 2018 10:36 am
Preis prüfen auf
Media-Markt_Logo

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 10, 2018 10:36 am
Media Markt Preis prüfen